Montag, 2. September 2013

The Start of something New

Ein großer großer Tipp an alle die in der Zukunft über Chicago fliegen, wenn ihr nicht durch den gesamten Flughafen rennen wollt, empfehle ich euch mehr als 2-3 Stunden Aufenthalt! 


Die letzte Nacht in Deutschland war wirklich hart.. Ich weiß schon, dass ich echt nah am Wasser gebaut bin, aber es war echt schwer.. 
Auch wenn ich nur 4 Stunden geschlafen habe war ich hellwach. 
Meine Mama, mein Stiefvater, meine beiden Omas, mein Opa und mein Freund sind dann mit zum Flughafen in München gekommen. 
Ich habe mir den Abschied schon schwer vorgestellt, aber dass es so schwer werden würde hätte ich nie gedacht.. 
Jedenfalls bin ich dann total verheult durch die sicherheitskontrolle, bei der zum Glück alles gut lief:-) er werden würde hätte ich nie gedacht.. 
Jedenfalls bin ich dann total verheult durch die sicherheitskontrolle, bei der zum Glück alles gut lief:-) 
Ich war dann um kurz nach 11 am Gate und mein Flug ging erst um 1, also habe ich angefangen mein Abschiedsbuch zu lesen. (Ich weiß, eigentlich wollte ich es erst im Flugzeug lesen, mir war nur so langweilig:-( ). Kurz vor dem Boarding hat mich noch eine andere Austauschschülerin angesprochen, die mit AFS nach Minnesota geflogen ist. 

Bis zur Landung in Chicago sind es jetzt "nur" noch drei Stunden & ich habe bis auf zwei Briefumschläge in meinem Buch alles angeschaut:-)
Großes Dankeschön an alle die reingeschrieben haben, ihr seit die BESTEN ❤ 
Ich werde euch alle mega doll vermissen, aber wie meine Gastmama gesagt hat, "It won't be a goodbye, it will be a 'see you soon'" :-)

In Chicago gelandet bin ich dann zusammen mit der anderen Austauschschülerin zu dem Visa Einreiseschalter gegangen& ich habe noch nie in meinem Leben so eine lange Schlage gesehen. Da standen die ganzen Menschen mindestens 800m in einer Schlange die richtig langsam weiter ging.. 
Ich hatte in Chicago "nur" zwei Stunden Aufenthalt und je länger das Anstehen dauerte, desto nervöser wurde ich. 
Wir haben dann 200m vor uns in der Schlange einen weiteren Austauschschüler von AFS gesehen. Wir sind dann zu ihm hin und haben erklärt das mein Flug in einer Dreiviertelstunde fliegt und ihrer auch bald. Wir durften uns dann von ihm aus zu ihm stellen, die Menschen haben zwar ziemlich gemeckert aber er war dann halt ein Freund von uns und wir waren nur schnell was zu trinken holen oder so:-D 
Ohne diese Aktion hätte ich 100%ig meinen Flug verpasst weil ich schon so richtig rennen musste. Das liebe Flughafenpersonal hat mich auch noch zum falschen Terminal geschickt. Boarding war um 15.52uhr, da war ich grad dabei meinen großen Koffer abzuholen und für den Weiterflug wieder abzugeben. Ich bin dann durch den gesamten Flughafen gerannt und mit einem extra Shuttlebus für die die am Terminal 2 sind, aber zu Terminal 1 müssen Gefahren. Als ich dann um 18.20uhr am Gate ankam haben die zum Glück auf mich gewartet:-) Und da Ist mir der erste Unterschied zwischen USA und Deutschland aufgefallen. Ich kam total außer Puste ins Flugzeug und die Stewardess hat mir erstmal ne Flasche Wasser gegeben. Hier sind alle so verdammt höflich!:-)

Als wir über Texas waren war es schon richtig dunkel aber man hat alle Lichter von den Städten gesehen. Das sah so wunderschön aus, wie so ganz viele Lichter die in schwarzem Wasser schwimmen:-)
Als ich dann aus dem Gate raus bin habe ich erwartet, dass erst das Gepäckabholen kommt. War aber nicht so. Da stand gleich meine Gastfamilie& meine Local Rep!:-) 

Mein Koffer kam ziemlich schnell und meine Gastfamilie hat mich zwar gewarnt, dass es warm ist, aber ich hätte niemals damit gerechnet, dass es nachts um 21uhr noch so heiß sein kann:-D ich liebe das Wetter hier ❤ 
Wir sind dann noch bei ihop was essen gegangen. Pancakes mit Sirup:-) es gab vier verschiedene Sirups aber "Old fashioned" war der beste:-)

Das Haus meiner Gastfamilie ist so richtig Amerikanisch und die beiden Hunde sind total süß:-) (& Mama, ich glaub man kann mit denen rennen gehen, so hyperaktiv wie die sind!:-D)
 
Ich bin dann abends um 11.22pm Ortszeit schlafen gegangen, nur leider war ich selbst nach 25stunden ohne Schlaf hell wach..
Nachts um 4 bin ich aufgewacht und war wieder hellwach:-/ 

Meinen Koffer habe ich jetzt schon ausgepackt. Morgen gehen meine Gastmutter und ich in die Schule um mich anzumelden. & wenn ich das richtig verstanden habe müssen meine Gastgeschwister und ich uns noch Impfen lassen, weil das die Schule verlangt. 
Am Wochenende fahren wir nach Houston weil irgendwer Geburtstag feiert:-)

Mit Englisch klappt es glaub ich relativ gut, ich versteh jedenfalls alles und meine Gastfamilie scheint zu verstehen was ich sag:-D 

Miss you all ❤  









1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen